mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Archive for the 'Architektur' Category

Park Bad Muskau, Teil 4

Das ist die Fortsetzung meines Reiseberichts der hier beginnt. Wie verkehrsgünstig mein Hotel lag, merkte ich an diesem Tag. Der Bus Nr. 10 (Pücklerlinie) hält direkt am Hotel und brachte mich zur Haltestelle Vorpark. Von dort ging es mit zweimal Umsteigen, was sich vollkommen problemlos gestaltete, nach Bad Muskau, Haltestelle Kirchplatz. Erstaunt war ich darüber, […]

Read the rest of this entry »

Gartenträume in Wörlitz

Schon 1790, kurz nach seiner Vollendung, zählte der Landschaftsgarten in Wörlitz zu den wichtigsten  Sehenswürdigkeiten Europas. Nicht jeden wird er bekannt sein. Er lohnt aber durchaus einen mehrtägigen Aufenthalt. Ich war leider nur für vier Stunden dort. Gut die Hälfte davon verbrachte ich in der Gastronomie bei gehaltvolle Gesprächen. Danach nahm ich an einer kurzen […]

Read the rest of this entry »

Der Herkules feiert Geburtstag!

Der Herkules in Kassel feiert dieses Jahr Geburtstag, ein Grund mehr für mich, den Bergpark Wilhelmshöhe  zu besuchen. Nun hätte mich die Bezeichnung „Bergpark“ stutzig machen sollen, hatte ich letzten Sonntag nämlich eher einen gemütlichen Spaziergang durch Blumenbeete im Sinn, als eine Bergbesteigerung, zu der es dann aber gekommen ist.   Informationen im Vorfeld hätten […]

Read the rest of this entry »

Komm zur Ruhr! Essen, Teil 1

Letzten Samstag ging es ins Ruhrgebiet zum Bloggertreffen #RBRUHR, organisiert von Travel on Toast und Teilzeitreisender.  Normalerweise bin ich es gewohnt, mir vor einer Reise ein Programm zusammenzustellen, diesmal aber ließ ich mich von dem überraschen, was die Organisatorinnen in Zusammenarbeit mit den Sponsoren (s. Offenlegung) zusammengestellt hatten. Erst einmal  ging es für mich ganz  unspektakulär von […]

Read the rest of this entry »

Elfen-Kuckucksheim

Paul Scheerbart beeinflusste  mit seinen Gedanken über Glasarchitekten den Architekten Bernd Taut.   Auch das Haus Atlantis in Bremen ist eindeutig von der Glasarchitektur beeinflusst, wobei ich allerdings nicht zu sagen vermag, ob dies willentlich geschah oder eher  in Hinblick auf eine Öffnung zum Kunsthandwerk. Jedenfalls ist es im Innern fantastisch, im Äußeren leider durch […]

Read the rest of this entry »

Georg Kolbe, der Tanz und andere Entdeckungen

Der Georg-Kolbe-Hain ist ein magisch anmutender Platz. Dionysos ist hier zu Hause und sicherlich noch viele andere magische Gestalten. Ursprünglich war er als ein kleiner Landschaftspark angelegt worden, der die niedersächsische Landschaft nach Berlin holen sollte, ähnlich wie wir in Hannover den Hermann-Löns-Park kennen, der die Weite Norddeutschlands in die Landesshauptstadt holt. In Berlin jedoch wurde […]

Read the rest of this entry »

Auf den Spuren des nationalsozialistischen Berlins

Um den Spuren des Nationalsozialismus, ganz besonders, wenn man sich denn für Architektur interessiert, in Berlin zu folgen, bieten sich verschiedene Anlaufpunkte an. Ich entschied mich für den Flughafen Tempelhof und das Olympia-Stadium. Im Nachgang rate ich aber dazu, gerade im Winterhalbjahr, sich auf nur einem Programmpunkt zu beschränken. Ich kam nämlich erst um kurz […]

Read the rest of this entry »

Nürnberger Entdeckungen

Meine Fahrt nach Nürnberg brachte mich zuerst zum Reichsparteitagsgelände. Die Linie 9 fährt direkt vom Nürnberger Hauptbahnhof los und bringt einem innerhalb kürzester Zeit zum Dokumentationszentrum, das, im Stil des Dekonstruktivismus, wie ein Speer in die riesige Bauruine des von der NS-Führung  geplanten Kongresszentrums, hineinsticht.  Im Innern erwartete  mich eine Flut von Info-Tafeln und medialen Feuerwerken, die […]

Read the rest of this entry »

Michael Buthe im Haus der Kunst, München

Eine „Michael Buthe“-Retrospektive ist noch bis zum 20.11.2016  im Haus der Kunst in München zu sehen und hat mich zu einer Bahnfahrt quer durch Deutschland inspiriert. Michael Buthes  Kunst verweigert sich dem musealen Konzept. Seine Objekte können Dekoration für vielfältige Feierlichkeiten sein. Eigentlich sind sie  – auf einer tieferen Ebene – Ritualgegenstände, die magische Räume öffnen. Michael Buthes Kunst braucht […]

Read the rest of this entry »

Erkundungen in Mecklenburg-Vorpommern: Der gute Rest (8. – 10. Tag)

Am nächsten Tag machten wir uns per Fahrrad von Schloss Klink auf nach Waren, nicht ohne vorher das fabulöse Frühstücksbüffet des Hotels genossen zu haben. Auf dem Weg nach Waren passierten wir einen Campingplatz, dessen Name bei mir zuerst Befremdung ausgelöst hat: den Camping- und Wohnmobilpark Kamerun. Mir erschien die Benennung nach einem afrikanischen Land zuerst […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: