mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Archive for the 'Politisches Unbehagen' Category

Toleranz

Ja … Toleranz ist prima, falsche Toleranz aber nicht. Intoleranz findet sich im Übrigen momentan am häufigsten bei den Linken und im Mainstream. Die merken es bloss leider selbst nicht, zu gutgläubig wird der Presse-Propaganda geglaubt und zu ekstatisch die „Vielfalt“-Religion zelebriert. Doch langsam holt sie die Realität ein.

Read the rest of this entry »

Finis Germania

Das kleine Bändchen „Finis Germania“ vom Historiker Rolf Peter Sieferle, das post mortem erschienen ist, enthält eine Reihe von bemerkenswerten Gedankengängen, von denen jeder einzelne es verdienen würde, hier weiter reflektiert zu werden. Er analysiert unser gesellschaftliches System als ein atomistisch-individualistisch-liberal-demokratisches gesellschaftliches und politisches. Das preußische und auch das nationalsozialistische Programm nach 1914 hat dagegen […]

Read the rest of this entry »

Der Schulbiologiegarten in Hannover und die Frankfurter Soße

In Hannover kann man am Sonntagvormittag den Schulgarten Burg besuchen. Innerhalb der Schulzeit gibt es immer um 10.30 Uhr ein breites Angebot an naturkundlichen Sonntagsführungen zu genießen , die allesamt kostenlos sind. Das Angebot richtet sich vorrangig an Familien, kann aber auch von Erwachsenen besucht werden. Ein geführter Rundgang durch den Garten richtet sich regelmäßig […]

Read the rest of this entry »

Improvisiert aus der Realität tanzen! 

So ein stressiger Morgen. Die U-Bahn fährt mir mal wieder vor der Nase weg. Dann sitze ich in der überfüllten Bahn neben einem ca. fünfjährigen. Kopftuchmädchen, das sich, so die gern von den Medien rezipierte Version,  selbstverständlich eigenverantwortlich für Ihre Bedeckung entschieden hat. Der Großvater,  der daneben sitzt, sieht aus, als ob er gerade aus […]

Read the rest of this entry »

Kolberger Disziplinierungen

Nie werde ich vergessen, wie ich vor einiger Zeit  mit Verleumdungen konfrontiert wurde, die vermutlich einzig und allein dem Zweck verfolgten, mich klein zu machen, mich wieder auf Linie zu bringen, nachdem ich in der Vergangenheit einmal meine Kritik in Worte gefasst und diese auch zur Kenntnis gegeben hatte, in der naiven Vorstellung, dass die […]

Read the rest of this entry »

„Heikles Erbe“

  Die Ausstellung Heikles Erbe (30. September 2016 bis 26. Februar 2017) im Landesmuseum verstört und verärgert mich gleichermaßen. Zu Beginn läuft auf einem Bildschirm in Endlosschleife eine Befragung hannoverscher Passanten zur Kolonialgeschichte, die historisches Halb- und Viertelwissen von sich geben, was überwiegend Schulbuch konform  und politisch korrekt zu sein scheint.  Ich höre nur mit halber […]

Read the rest of this entry »

GerMain Kinesiotapes

ACHTUNG KUNST! Nach einer ziemlich schmerzhaften Zahn-OP bot mir die Kiefer-Chirurgin, als privat zu verrechnete Zusatzleistung, Kinesiotapes an, die, nach meiner Einwilligung, flugs im wilden Muster auf meine Gesichtshaut geklebt wurden. Alsbald sah ich aus wie eine Indianerin auf Kriegspfad, hatte mir nun allerdings die Hoffnung, dass die Klebebänder, die auf den Schmerzpunkten lagen, eine […]

Read the rest of this entry »

Neue Romantik

Der „Welt am Sonntag“ war die Forderung nach einer neuen Romantik durchaus heute eine Titelseite wert. Wiederholt habe ich dies hier ja auch schon im Blog postuliert, doch leider ist das, was da plakativ mit Gemälden von Caspar David Friedrich und modernen Adaptionen in der Zeitung referiert wird, nicht das, was ich selbst dabei im […]

Read the rest of this entry »

Terror allüberall!

Nachdem gestern der dritte Terroranschlag innerhalb von zwei Wochen stattfand, davon allein zwei in Deutschland, kann man nicht zur Tagesordnung übergehen.  Auch denen, die bisher den Medien vertrauten,  muss langsam aufgehen, dass die Politik der offenen Grenzen und der Religion „Mensch“, die uns seit Jahrzehnten als allein richtig propagiert wird,  ihren Preis verlangt: Der Preis […]

Read the rest of this entry »

Der Einheitsbrei und seine Gegenbewegung

Ich verbringe viel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln, die ich manchmal damit zubringe  die WELT zu lesen. -Das ist ein Presse-Blättchen, was zwar – genauso wie all seine zweifelhaften Gespielinnen und Buhlbrüder – tendenziös und propagandiös ist, was aber von Zeit zu Zeit einmal journalistische Lichtblicke erahnen lässt. Diesmal war es ein Interview mit Thomas Marecki, der sein […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: