mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Opfertanz

Thomas Altmann schreibt im „Manifest der Diloggún“: „Durch die Vernichtung des körperlichen und formhaften Zustandes eines Gegenstandes, einer Pflanze oder eines Tieres wird geistige Energie freigesetzt, indem sie der Stofflichkeit entbunden, aus ihrer Bindung an Stoff befreit wir, und dies in überproportionalem Maße. Diese geistige Energie kann – und muss- sinnvollerweise auf ein geistiges Ziel […]

Read the rest of this entry »

Zarathustra am Maschsee. Teil 3

„Nicht nur fort sollst du dich pflanzen, sondern hinauf“, heißt es im Zarathustra. Teil 1, Teil 2 Das Menschenpaar bildet eine Linie mit dem Fackelträger, der über den Maschsee schwebt. Das Paar schaut  direkt zum Fackelträger. Tun wir es ihm nach: Der Fackelträger, übrigens genauso wie  der Fischreiter und der Putto von Hermann Scheuernstuhl gestaltet, […]

Read the rest of this entry »

Zarathustra am Maschsee. Teil 2

Wir setzen also unseren kleinen Spaziergang fort. Ein Wort zur Warnung: Mit  Teil 1  dieser Artikelserie solltest du dich zuvor vertraut gemacht haben, denn andernfalls wird dir das Folgende seltsam vorkommen. Nachdem wir die Bronzelöwen hinter uns gelassen haben, begegnen wir knapp vor der Höhe der Geibelstraße einen Menschenpaar. Auf diese Doppelfigur von Georg Kolbe […]

Read the rest of this entry »

Zarathustra am Maschsee. Teil 1

Wahrscheinlich ausgelöst durch meine momentane Beschäftigung mit Friedrich Nietzsche habe ich beim letzten Maschsee-Spaziergang Zarathustras „Rede von der Verwandlung“  durch diverse  Skulpturen illustriert gefunden. Für die Hannover-Unkundigen sei erklärt: Der Maschsee ist ein künstlich angelegter See, der den Hannoveranern als Naherholung dient.  Erste Pläne für das Anlegen eines Sees gehen bis in die 20er Jahre […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Translate »