mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Komm zur Ruhr! Essen, Teil 1

Letzten Samstag ging es ins Ruhrgebiet zum Bloggertreffen #RBRUHR, organisiert von Travel on Toast und Teilzeitreisender.  Normalerweise bin ich es gewohnt, mir vor einer Reise ein Programm zusammenzustellen, diesmal aber ließ ich mich von dem überraschen, was die Organisatorinnen in Zusammenarbeit mit den Sponsoren (s. Offenlegung) zusammengestellt hatten. Erst einmal  ging es für mich ganz  unspektakulär von […]

Read the rest of this entry »

Vom Rosengarten zum Opferberg!

In Bad Frankenhausen befindet sich das Rosarium Sangershausen, wo ich letztes Jahr eine fast schwarze Rose bewundern durfte. Rosen sind in Deutschland erst um 800 n. Chr.. eingeführt wurden. Ein Friedhof wurde auch als Rosengarten bezeichnet, handelte es sich dabei schließlich häufig um eine mit Dornen umrankte Begräbnisstätte und so schläft auch das Dornröschen ihren hundertjährigen Schlaf […]

Read the rest of this entry »

Ein unbequemer Ort!

  Die kleine Broschüre von 1933 (Verf.: Dr. Karl Henkel) beginnt folgendermaßen: „Einer der lohnendsten und genussreichsten Ausflüge in de landschaftlich so viel Schönes bietende Umgebung Hildesheims ist die Tour zum Jägerhause, einem in tiefer Waldeinsamkeit im Heinberge gelegenen, im Besitze des Grafen Münster zu Derneburg befindlichen Jagdschlösschen, mit dem eine Restauration verbunden ist.“ Auch […]

Read the rest of this entry »

Kyffhäuser

Sehr imposant ist das Kyffhäuserdenkmal, das – um hier einmal ein menschliches Bezugssystem als Vergleich zu wählen – wie ein gewaltiger Arm ist, der sich kräftig in den Himmel reckt, um die Erdenergie des Kyffhäusergebirges in den Himmel abzugeben. Empfehlenswert ist es, sich von Kelbra aus, über die alte Alleestraße und durch pittoreske Obstplantagen hindurch, […]

Read the rest of this entry »

Bad Pyrmont

Da wollte ich vorgestern nur einmal in das nächstgelegene Wellenbad gehen und habe dadurch einen Kraftort gefunden, der seinesgleichen sucht: Bad Pyrmont. Ich muss gestehen, dass ich mich im Vorfeld nicht sonderlich informiert hatte. Ja, die Eintrittspreise des Schwimmbades hatte ich „gegoogelt“ und ich wusste, dass es dort einen wunderschönen Kurpark geben sollte. Das war […]

Read the rest of this entry »

Die „Alte Taufe“

Einmal im Monat gehen wir – das ist eine Gruppe von interessierten Hannoveraner/inne/n – gemeinsam  wandern. Dabei verknüpfen wir das Wandern mit spirituellen Themen und lernen darüber hinaus die  nähere Umgebung kennen. Das letzte Mal waren wir  hier: Das ist die „Alte Taufe” und mein Sonntagsausflugs-Führer von Ingeborg Müller sagt dazu: „Dabei ist dieser sagenumwobene […]

Read the rest of this entry »

Was ist ein Kraftort?

Da  ich ja im letzten  Artikel von Kraftorten gesprochen habe, stellt sich die Frage, woran ich  solche erkenne.  Nicht alle haben ja so bezeichnende Namen wie „Hexentanzplatz“ und verweisen so schon, allein durch den Namen, auf ihre energetischen Qualitäten. Leichter, als diese Frage zu beantworten, ist zu bestimmen, was kein Kraftort ist.  Für mich ist […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: