mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Jenseits des Spiegels: DísCall

Jenseits des Spiegels befindet sich die Welt unserer Imagination, was auch nur eine Beschreibung dessen ist, was in der momentanen Wirklichkeit noch nicht verwirklicht ist. Die Spiegel-Welt ist der Resonanz-Raum unserer Möglichkeiten, unserer (noch) nicht-gelebten Träume, unserer Wünsche und unserer Verfluchungen. Als Künstlerin halte ich mich nur zu gerne in dieser Welt auf, muss dabei […]

Read the rest of this entry »

Virtueller Kunstworkshop

  Die Idee: Spielerisch-kreativ-anarchisch: Am Freitag gebe ich einen zufälligen Begriff aus dem Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm  bekannt. Ihr lasst euch davon inspirieren (ich natürlich auch!), werdet kreativ-schöpferisch (musiziert, tanzt, malt, zeichnet, dichtet, … was auch immer), postet euer Ergebnis, sprecht darüber, lernt euch kennen …. Es gibt nur zwei Regeln: […]

Read the rest of this entry »

Im Tanz die Unendlichkeit berühren

Dieser Text ist in meinem Buch „Mami Watas Tanz“ 2008 erschienen. Mittlerweile ist es nur noch in Restbeständen käuflich zu erwerben. Tanz ist eine wichtige Form der religiösen Äußerung, machtvoll und wild. Bauchtanz ist der Weiblichste aller Tänze, was liegt also näher, als den Bauchtanz als ein Tor zu erkennen, durch das wir treten können, um […]

Read the rest of this entry »

Freiheit für den Gartenzwerg! Schon wieder.

Ein künstlerischer Reibungsversuch. 2. Teil Kunst die Klischees bedient ist kitschig. Hundertwassers Kunst ist kitschig, was nach meiner Definition nichts anderes meint, als dass es sich um eingängige Bilder handelt, die letztendlich nur bekannte Sehgewohnheiten bedienen, anstatt aufzurütteln. Letzteres ist mein eigener Anspruch an Kunst, wobei ich jedoch von der gegenwärtigen Konzeptkunst, die eben dies […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Translate »