mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Archive for Juli, 2009

Erholung im Neofeudalismus, 2. Teil: Das Moor!

Ich muss gestehen, dass ich nicht gerade die Expertin in Sachen Moor bin. Um dies ein wenig zu ändern, habe ich an der Führung des Naturparks Steinhuder Meer teilgenommen.   Gleich zu Anfang wurde ich dabei  an die gegenwärtige Wirtschaftskrise erinnert, schließlich kann das Moor stellvertretend für die momentane gesellschaftliche Lage in Deutschland stehen.  Und dazu braucht es […]

Read the rest of this entry »

Ich liebe Mbalax!

Im Senegal/Gambia ist das die populäre Alternative zum ebenfalls beliebten HipHop, den ich ja -wie ihr bereits erfahren habt – nicht besonders schätze. Mbalax tanze ich aber liebend gerne und kann auf diese Art und Weise viele lustige Stunden verbringen. Wenn ihr es lernen wollt, könnt ihr zu meinem Tanzkurs kommen. Wenn ihr es schon […]

Read the rest of this entry »

Erholung im Neofeudalismus: Mittelaltermärkte!

Gestern habe ich eine Reise in die Vergangenheit unternommen. In Bückeburg war Mittelaltermarkt und ich hatte – trotz eines heftigen Regenschauers – recht viel Spaß dort, zumal ich mich dafür passend gekleidet hatte. Ich weiß zwar nicht,  an  welche Epoche  der Schnitt meines Kleides angelehnt ist,  ich nehme aber an, dass es sich um die Gewandung einer […]

Read the rest of this entry »

Virtuelle Nachbarschaft

Mein Nachbar unterhält auch einen Blog: http://ueberschaubarerelevanz.wordpress.com/. Ich kenne meinen Nachbarn zwar nicht persönlich, kann mich noch nicht einmal erinnern, ihm im Treppenhaus begegnet zu sein, will damit sagen, dass mir sein Gesicht nicht geläufig ist. Nichtsdestotrotz kann ich nun tagtäglich lesen, welche Gedanken er mit der Weltöffentlichkeit teilen möchte und kann es – bei Bedarf – […]

Read the rest of this entry »

HipHop, Michael Jackson und die Lage der Welt

Es gibt wohl kaum eine Tanzart, mit der ich mich noch nicht beschäftigt habe.  Ich liebe die  Bewegung im Rhythmus der Musik, die es mir ermöglicht, in den Augenblick – in die Gegenwart – einzutauchen.   Wie ihr vielleicht schon wisst,  tanze ich orientalisch und habe in den letzten Jahren  mein Repertoire durch afrikanische Bewegungen erweitert.  […]

Read the rest of this entry »

Ovaa

In Tuva ist ein Ovaa ein heiliger Ort, ein Kraftort quasi, in dem die Menschen Kontakt mit den Spirits des jeweiligen Ortes herstellen. Steine werden dazu aufgehäuft und Äste mit bunten Bänden verziert, die jeweils für einen Wunsch stehen. Ich selbst habe mich inspirieren lassen, mir einen mobilen Haus-Ovaa zu erschaffen. Dazu habe ich Mami […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Translate »