Das schöne Mädchen von Seite 1 …

… ziert nicht – wie im Song von Howard Carpendale – den Katalog des Versandhauses (den gibt es ja irgendwie auch überhaupt nicht mehr), sondern ein bemaltes Blatt aus Marions Kalender. Print-Kalender sind wohl  – genauso wie Versandhauskataloge – vom Aussterben bedroht und so ist es doch schön, dass Marion eine künstlerische Recycling-Methode entdeckt hat. Bei ihr  gibt es dann auch kein “Mädchen”, sondern eine ausgewachsene Göttin, die da im Fluss der Zeit schwimmt. Mami Wata grüßt uns.

Danke, Marion!

Weitere Bilder von ihr könnt ihr auf  ihrer Homepage  www.kunstart-hannover-leipzig.de bewundern.
Marions Mami Wata

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF