mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Archive for März, 2015

Lost Places: Von Halberstadt nach Langenstein.

Wir starteten unsere Wildfrauenhaus-Wanderung in Halberstadt-Spiegelsberge: Dieser vom Halberstätter Domherr Ernst Ludwig Christoph Spiegel im 18. Jahrhundert angelegte Park ist  durchaus vergleichbar mit dem Hinüberschen Garten in Hannover-Marienwerder und den Parc Monceau in Paris, über die ich im Blog ja schon berichtet hatte. Alle diese Landschaftsgärten  haben gemein, dass sie starke freimaurerische Einflüsse aufweisen. Der uns aus dem […]

Read the rest of this entry »

Virtueller Kunstworkshop

  Die Idee: Spielerisch-kreativ-anarchisch: Am Freitag gebe ich einen zufälligen Begriff aus dem Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm  bekannt. Ihr lasst euch davon inspirieren (ich natürlich auch!), werdet kreativ-schöpferisch (musiziert, tanzt, malt, zeichnet, dichtet, … was auch immer), postet euer Ergebnis, sprecht darüber, lernt euch kennen …. Es gibt nur zwei Regeln: […]

Read the rest of this entry »

“Traumtänzer”

Es ist wirklich lange her, seitdem ich in die Parallelwelt eines Romanes so lustvoll versunken bin, wie bei der Lektüre von Edith Whartons “Traumtänzer” : zu platt, banal und vorhersehbar ist meist die Unterhaltung, von der man heutzutage überschwemmt wird. Doch genug des Jammerns. Hier verhält es sich nämlich gänzlich anders: Vor dem Hintergrund eines […]

Read the rest of this entry »

Fischreiher und die romantische Philosophie!

Ruth Meisners Fischreiher, die jetzt als Nachguss im Stadtpark in Hannover stehen, waren ursprünglich für die Maschseequelle in Hannover gedacht. Glück gehabt: Wenn sie dort nämlich stehen würden, wäre meine ganze  kurzweilige Interpretation der Figurengruppen am Maschsee, die ich im Gedankenspiel als begehbare Illustrationen zu Nietzsches Zarathustra ansehe,  nicht annähernd logisch nachvollziehbar gewesen. Schließlich halte […]

Read the rest of this entry »

Yggdrasil

Das ist der Weltenbaum, den ich hier ins Bild gesetzt habe. Nicht jede der neun Welten habe ich beschriftet und so erkläre ich euch hier kurz meine künstlerische Interpretation der neun Welten. In der germanischen Schöpfungsgeschichte waren  am Anfang waren Feuer und Eis. Und so steht die Farben Blau für Niflheim, wo die Kälte  und der […]

Read the rest of this entry »

Heute bin ich Samba

Nun ja …. irgendwie lässt mich dieser Film ziemlich ratlos zurück, vielleicht einfach deshalb, weil zwar eine nette Geschichte erzählt wird, die noch dazu sozialkritisch daherkommt, die aber dennoch so vollkommen falsch und übertrieben zelebriert wird, dass auch das melancholische Klaviergedudel in der Hintergrund-Musikschleife nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass uns hier unterhaltsame Lügen aufgetischt werden. […]

Read the rest of this entry »
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Translate »