mamiwata

MAGISCH REISEN, KUNST und KULTUR: In die Tiefe geschaut!

Etwas Besonderes sein!

Wer möchte das nicht? Sich von der Menge abheben und  irgendwie einzigartig sein! Doch die meisten Entscheidungen, die wir treffen, sind die zwischen Alternativen, die uns andere vorgegeben haben und die uns innerhalb eines Variantenraumes individuell vorkommen, in Wirklichkeit aber nur kleine Abweichungen der immer gleichen Einfalt sind, die uns von der Bewusstseinsindustrie tagtäglich eingetrichterte […]

Read the rest of this entry »

Auf den Spuren des nationalsozialistischen Berlins

Um den Spuren des Nationalsozialismus, ganz besonders, wenn man sich denn für Architektur interessiert, in Berlin zu folgen, bieten sich verschiedene Anlaufpunkte an. Ich entschied mich für den Flughafen Tempelhof und das Olympia-Stadium. Im Nachgang rate ich aber dazu, gerade im Winterhalbjahr, sich auf nur einem Programmpunkt zu beschränken. Ich kam nämlich erst um kurz […]

Read the rest of this entry »

Modernes Wohnen

… für urbane Poser und all die, die es werden wollen. Hier herrscht der rechte Winkel vor, wobei die  Strenge der Form durch unterschiedliche Fenstergestaltung und die vermeintlich in die Luft gesetzten Balkons aufgelöst wird. Der Dekonstruktivismus – so scheint es mir -,der in der Architektur  gerade bei Zweckbauten momentan so favorisiert wird, findet hier in […]

Read the rest of this entry »

Opfertanz

Thomas Altmann schreibt im „Manifest der Diloggún”: „Durch die Vernichtung des körperlichen und formhaften Zustandes eines Gegenstandes, einer Pflanze oder eines Tieres wird geistige Energie freigesetzt, indem sie der Stofflichkeit entbunden, aus ihrer Bindung an Stoff befreit wir, und dies in überproportionalem Maße. Diese geistige Energie kann – und muss- sinnvollerweise auf ein geistiges Ziel […]

Read the rest of this entry »

Zarathustra am Maschsee. Teil 1

Wahrscheinlich ausgelöst durch meine momentane Beschäftigung mit Friedrich Nietzsche habe ich beim letzten Maschsee-Spaziergang Zarathustras “Rede von der Verwandlung”  durch diverse  Skulpturen illustriert gefunden. Für die Hannover-Unkundigen sei erklärt: Der Maschsee ist ein künstlich angelegter See, der den Hannoveranern als Naherholung dient.  Erste Pläne für das Anlegen eines Sees gehen bis in die 20er Jahre […]

Read the rest of this entry »
Translate »